Herzlich Willkommen auf unserem Blog! 

Schön, dass Sie sich dafür entschieden haben, reinzuschauen. Letzte Woche wurden wir bereits kurz vorgestellt und berichteten was Sie in diesem Blog erwarten können. Daher wollen wir nun auch schnell starten. Nur noch eine Sache vorab, wir freuen uns sehr, wenn Sie sich beteiligen und uns Ihre Fragen und Themenvorschläge zusenden. Sollten Sie Nachfragen oder Anregungen haben, können Sie uns immer über eine LinkedIn Nachricht oder die Kommentare erreichen. Genug Begrüßung! Starten wir mit den wichtigen Themen:

Zunächst finden wir ist es wichtig zu erklären was Microsoft Dynamics 365 Business Central ist und welche Benefits Sie durch Business Central erwarten können.

Microsoft Business Central ist ein cloudbasiertes ERP-System mit dem Unternehmen ihre Backend-Prozesse abbilden können. Okay, aber was heißt das jetzt genau? 
Ein Enterprise-ResourcePlanning– System (ERP) strukturiert Daten und Informationen eines Unternehmens. Darin können aus Einkauf, Lager, Produktion, Verkauf, oder anderen Unternehmensbereichen Daten zu einzelnen Artikeln oder Kunden abgespeichert und in einen Zusammenhang gesetzt werden. Ein beispielhafter Prozess könnte der Eingang einer Bestellung über verschiedene Artikel sein. In diesem Fall könnten Sie mit Hilfe des ERP-Systems die Kontaktdaten des Kunden abspeichern, eine Verkaufsrechnung erstellen, die Verfügbarkeit prüfen, den Versand initiieren oder den Verkauf in Ihrer Buchhaltung verbuchen. Auch möglich ist die Organisation Ihrer unternehmensinternen Daten, wie dem Personalwesen und die dazugehörige Arbeitszeitplanung sowie Urlaubsplanung. Innerhalb unserer Blogreihe werden wir die erwähnten Prozesse betrachten und zeigen, wie man diese in Business Central umsetzt. Sie wissen oder merken schon, ein ERP-System ist bei der richtigen Einrichtung und Nutzung der Mittelpunkt Ihres Unternehmens.  

Zurück zu Business Central. Business Central ist ein von Microsoft entwickeltes ERP-System und richtet sich besonders an kleine und mittelständische Unternehmen. Microsoft hat erkannt, dass eine Unternehmenssoftware günstig und vor allem einfach sein muss, damit sich die Anschaffung für kleinere Unternehmen lohnt. Dafür geht Microsoft einen Schritt in die Zukunft und vermeidet teure Anschaffungskosten für einen Server mit einem cloudbasierten System als Ansatz.  Zum Vergleich, mit einer Serverlösung steigen die Anschaffungskosten um 100% gegenüber einer cloudbasierten Lösung. Gleichzeitig bietet das System durch die Cloud die Möglichkeit einer ortsunabhängigen und flexiblen Zusammenarbeit. Die lizensierten Benutzer können mit ihrer spezifischen Rolle über einen Internetbrowser weltweit auf das System zugreifen. Um Business Central zu erhalten, muss lediglich eine Lizenz gebucht werden. Durch die Möglichkeit Lizenzen jederzeit hinzuzubuchen und abzubuchen, können Sie flexibel auf veränderte Personalsituationen reagieren. In einem späteren Blogeintrag werden wir mehr über das Buchen von Lizenzen, Lizenzarten und den damit einhergehenden Kosten berichten. 

Einen weiteren Punkt hat Microsoft mit seiner Dynamics 365 Produktreihe gelöst. Nämlich das Problem der Insellösungen und den damit einhergehenden Schnittstellenproblemen. Microsoft Business Central bildet den Mittelpunkt der Dynamics 365 Reihe, wie im Schaubild zu erkennen ist.

nc365 konzept drehscheibe dynamics365+bc

Sie haben nun die Möglichkeit für verschiedene Geschäftsbereiche spezialisierte Tools zu kombinieren. Sie brauchen ein Vertriebstool, das weitergehende Funktionen, wie z.B. das Nachverfolgen sämtlicher Kundenkommunikation, mit sich bringt. Sie wollen die Routenplanung ihrer Servicetechniker besser verwalten. Für alle diese Bereiche hat Microsoft eine vorgefertigte Lösung entwickelt, welche sich einfach dazu buchen und mit Business Central verbinden lässt. Der Vorteil ist schnell erkannt, die Homogenität zu Business Central vereinfacht die Verknüpfung Ihrer Tools und ermöglicht einen reibungslosen Austausch von Daten. Qualifizieren Sie beispielsweise einen Lead, können Sie den Kontakt problemlos aus dem Vertriebstool in Business Central übertragen und dort zu Ihren Kunden hinzufügen. So pflegen Sie bequem Ihren Kontaktstamm und verhindern Dubletten in Ihrem System. Sie wollen mehr zu den Dynamics 365 Anwendungen erfahren? In einem späteren Blogeintrag widmen wir uns noch einmal allen Microsoft-Businessapplikationen.

Das war die erste Woche. Wir hoffen, Sie konnten einiges mitnehmen und freuen sich auf die nächste Woche. Dort steigen wir in die Business Central Umgebung ein und klären spannende Fragen zur Oberfläche und den Grundanwendungen. 

Haben Sie fragen, dann melden Sie sich gerne