Smart CJM nutzt NC365 Lösungen

Warteschlangen sind ohnehin ein lästiges Übel, in Corona-Zeiten können diese Menschenansammlungen aber sogar richtig gefährlich werden. Ein Krefelder Startup hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Schlangen mit modernen Mitteln zu Leibe zu rücken. Die Smart CJM GmbH ist ein fullservice Anbieter für digitale Besuchersteuerung.

Die Bandbreite reicht von der Buchung eines Termins im Internet über PC oder Smartphone, Anmeldung bei Ankunft beim Dienstleister, nahtlos anschließender Aufruf inklusive Navigationsunterstützung zum Schalter bzw. Raum.

Spontanbesucher können sich schon von unterwegs virtuell in die Warteschlange einreihen. Dadurch werden lange Wartezeiten konsequent vermieden.

Besonders gefragt ist die Expertise der Niederrheiner in Behörden und Krankenhäusern – und das nicht nur in Deutschland. Auch Krankenkassen und Automobilhersteller (die spektakuläre Abhol-Möglichkeiten bei Neufahrzeugen anbieten) greifen auf die Dienstleistungen des Unternehmens zurück. Vor gerade einmal einem Jahr gestartet, beschäftigt Smart CJM inzwischen schon 17 Mitarbeiter.

Von Anfang an hat Gründer und Geschäftsführer Stefan Dylka, der vor seiner Selbstständigkeit viele Jahre in internationalen Konzernen tätig war, großen Wert auf eine professionelle IT-Infrastruktur gelegt. Vor dem Startschuss wandte er sich daher bezüglich ERP- und CRM-Lösungen an NAS conception. „Das Team von Andreas Eickel und Nico Straub war mir von Microsoft empfohlen worden“, erzählt er. Nach einem ersten Telefonat mit Andreas Eickel sei ihm klar gewesen: „Die Chemie stimmt, mit denen machen wir’s.“

Was zuerst „nur“ eine Cloud-ERP-Lösung mit Microsoft Dynamics 365 Business Central für den Verkauf und das Finanzmanagement sein sollte, entwickelte sich schnell zur gesamten Unternehmens-IT aus der Cloud. Mit Office 365, Teams, SharePoint, CRM und ERP versorgte NAS conception das Startup, um einen professionellen Start zu garantieren und eine Skalierbarkeit bei Wachstum zu ermöglichen.

Mit Teams nutzte Smart CJM von Beginn an die Cloud-Festnetztelefonie und baute auch hiermit seine Support-Hotline auf. Im Dokumentenmanagement SharePoint werden Dokumente über Teams strukturiert abgelegt. Das CRM Microsoft Dynamics 365 for Sales wird für den Vertrieb eingesetzt, um Leads und Verkaufschancen zu verwalten. Die Kontakte werden mit dem ERP Microsoft Dynamics 365 Business Central synchronisiert, um Projektangebote zu erzeugen und die anschließenden Projekte hinsichtlich Aufwand und Abrechnung zu verwalten.

Nach einem Jahr der Kooperation zieht Stefan Dylka eine erste Bilanz: „Wir sind zufrieden mit NAS. Die Lösungen der Düsseldorfer wachsen mit unseren Bedürfnissen.Außerdem schätze ich den persönlichen Kontakt.“

Profitieren Sie jetzt auch von unseren Lösungen